D’Lyrik von da Oma

Klassische Lyrik – bayerisch adaptiert.

Was herauskommt, wenn man die Oma Kreszenz heranzieht, um einen Lyrikabend zu verbessern, zeigt sich in diesem Blick durchs Schlüsselloch.

Mit den Füßen im Eimer eröffnet sie einen völlig neuen Blick auf verstanden geglaubte Klassiker und, weil sie schon mal in Schwung ist, auch gleich auf die gesamte Nachbarschaft.

Die Oma kennt sich aus mit Leuten und Lyrik und ihr ist nichts gut genug. Sie erklärt, deutet und dichtet gleich mal neu.

Goethe und Schiller können nur die Segel streichen vor so viel bauernschlauem Menschenverstand. Und jeder Kenner ist bald um den seinen gebracht.

Was anfängt als Lyrik mit der Oma, endet als d’Lyrik von da Oma.

(Datenschutzerklärung)