Workshops und Kurse

Meinen drei Zweigen – Clownerie, Improvisation und Puppenspiel – liegt das selbe Credo und eine ganz ähnliche Herangehensweise zugrunde. Immer fängt es mit der Wahrnehmung des Augenblicks an, mit Empathie und wachen Sinnen. In welche Form dieser Impuls dann gegossen wird, ob man ihm mit einer roten Nase, einer Puppe oder einfach in Trainingsklamotten folgt, ist eine Frage des Feinschliffs.

Haupteinfluss für meine Arbeit sind Konrad Kerschner, der als ein Jünger Viola Spolins als erster deutscher Regisseur und Schulleiter Improvisation als Arbeitsmethode an einer professionellen Bühne eingeführt hat. Und Andrew Morrish, dessen innovative Impromethode gleichermaßen ein festes System und absolute Freiheit bringt. Bei beiden Lehrern und Menschenfreunden durfte ich erfahren, das Theaterarbeit in wert- und urteilsfreier Umgebung zu größtem Genuss und besten Ergebnissen führt.

In ITALIEN:

Der Clownsweg – Erste Schritte

Der Clownsweg – Vom Ich zum Du

Kasperlkraft und Klappmaul
Improworkshop

In BAYERN:

Monatlich in M Ü N C H E N:
Intuitive Theaterimprovisation – eine Kette kostbarer Momente

Zwei-Tageskurs in A U G S B U R G
Therapiepuppenspiel – Plüsch oder nicht Plüsch, das ist hier die Frage

Zwei-Tageskurs in A U G S B U R G
Clown und Puppe – Spiel mit einem Taschenpartner